Android Virtual Device erstellen

Heute will ich euch zeigen wie man ein AVD (Android Virtual Device) anlegt. Man kann sehr viele Einstellungen im Android Virtual Device Manager vornehmen. Damit Ihr einen Überblick habt, zeige ich euch nun ein paar der wichtigsten Einstellungen.
Dazu starten wir zuerst einmal den Android SDK Manager den Ihr in eurem Android SDK Ordner finden könnt.

Wenn dieser sich geöffnet hat, steht Ihr auf dem Reiter „Installed packages“. Da wir aber ein Android Device anlegen wollen, klicken wir links auf den Reiter „Virtual Devices“

Android Virtual Device Übersicht

Android Virtual Device Übersicht

Als nächstes klicken wir rechts auf die Schaltfläche „New“. Danach öffnet sich ein neues Fenster, indem wir viele Eingaben tätigen können.

Android Virtual Device Parametereingabe

Android Virtual Device Parametereingabe

Ganz oben können wir zu nächst einmal einen eindeutigen Namen für unser Android Device eingeben. Bei mir wird das AVD „Standard“ heißen.

Android Virtual Device Eingabe Name

Android Virtual Device Eingabe Name

Da ich wie im letzten Tutorial nur eine Android Version installiert habe, nämlich die Android Version 2.3.3, kann ich auch nur diese beim nächsten Punkt „Target“ auswählen. Dieses tue ich dann auch.

Android Virtual Device Eingabe Target

Android Virtual Device Eingabe Target

Bei dem nächsten Parameter können wir eine SD Karte mit einer beliebigen Größer erstellen oder falls wir schon eine haben, diese dort drunter aus wählen. Ich lege zu Testzwecken nur eine SD Karte mit einer Größe von 80 MB an. Später sollte man dieses natürlich bei Bedarf vergrößern.

Android Virtual Device Eingabe SD-Karte

Android Virtual Device Eingabe SD-Karte

Das nächste Feld ist der Punkt „Snapshot“. Diesen kann man entweder aktivieren oder deaktivieren. Snapshots sind Abbilder von einer Android Virtual Device die bei verlangen ganz einfach wieder geladen werden können. Zum Entwickeln von Apps eine sehr gut Sache. Daher aktivieren wir den Parameter „Snapshots“.

Android Virtual Device Snapshot

Android Virtual Device Snapshot ja/nein

Wenn das Hacken im Kästchen gesetzt wurde kommen wir nun zum Punkt „Skin“. Wenn man auf die Dropdownliste klickt hat man schon einige Skins zur Auswahl. Man kann auch Skins, wie zum Beispiel das Aussehen vom Motorola Backflip, installieren und dann dort auswählen falls man für ein spezielles Smartphone entwickeln möchte. Auch dazu werdet Ihr in den nächsten Tagen noch eine Anleitung bekommen. Da ich gerade keinen andern Skin installiert habe, wähle ich den Standard Skin „Default (WVGA800)“.

Android Virtual Device Auswahl Skin

Android Virtual Device Auswahl Skin

Der letzte Punkt ist die Auswahl von zusätzlicher Hardware. Dort können wir zum Beispiel über die „New“ Schaltfläche noch Trackball- oder Kamerasupport dazu wählen. Da ich für meine Android App keine zusätzlich Hardware benötige, belasse ich es beim Standard. Wer allerdings in seiner Android Application etwas mit der Kamera machen will, sollte natürlich den Kamera-Support dazu wählen.

Android Virtual Device Auswahl Hardware

Android Virtual Device Auswahl Hardware

Mit einen Klick auf „Create AVD (Android Virtual Device)“, erstellen wir unser Android Device. Das Fenster schließt sich und euer Android Device taucht in der Liste aller verfügbaren Android Devices aus. Um euer AVD zu starten, könnt Ihr auf der rechten Seite den Button „Starten“ benutzen.

Android Virtual Device Liste

Android Virtual Device Liste

Ich hoffe euch hat mein Tutorial zum erstellen eines Android Virtual Devices auch kurz gesagt AVD gefallen. Demnächst zeige ich euch wie man neue Skins bekommt.

 

Both comments and pings are currently closed.

8 Kommentare zu “Android Virtual Device erstellen”

  1. Tim sagt:

    Hey danke, hat mir sehr geholfen.

  2. Opfer sagt:

    Ich habe diese Anleitung durchgemacht aber ich kann keine Devices erstellen…ich bekomme in der Konsole dann imer diese Meldung:

    "[2011-09-06 08:58:14 – SDK Manager] Error: null"

    und habe dazu einen Fehler der ebenfalls damit zu tun hat:

    "Error generating final archive: Unable to get debug signature key"

    Weiß jemand wie ich diese Problem löse. Drehe hier schon fast am Rad 😉

    LG Ced

  3. Wolle sagt:

    in meinem sdk manager finde ich keine ordnerwahl es kommt immer nur der package ordner wo ich sehe was installiert ist :/

    • Daniel sagt:

      Willst du ein AVD (Android Virtual Device) erstellen? Wenn ja, musst du nicht den sdk-manager sondern den avd-manager starten.

      MfG Daniel

  4. Ich sagt:

    Bei mir kommt folgende Fehlermeldung wenn ich auf den Button "Create AVD" klicke:

    Result of creating AVD 'Standard':
    Error: Unable to find a 'userdata.img' file for ABI armeabi to copy into the AVD folder

    Hätte vielleicht jemand Tipps um dieses Problem zu beheben?

    Danke im Voraus